News aus dem schulalltag

Aktuelles

Januar 2021

AKTUELLE CORONA INFOS

 

Liebe Schülerinnen und Schüler,
liebe Eltern und Erziehungsberechtigte,

gestern Abend fand eine Videokonferenz des Regierungspräsidiums Tübingen mit den Schulleiter/innen der beruflichen Schulen statt und heute Morgen erreichte uns eine Konkretisierung der Vorgaben für die Unterrichtsgestaltung ab kommenden Montag. Wir möchten Sie über unsere Entscheidungen informieren:

Unterricht ab nächste Woche 19.4.

Da die Inzidenzzahlen in Biberach am heutigen Donnerstag schon bei über 190 liegen und zu erwarten ist, dass die magische Marke von 200 demnächst gerissen wird, werden wir für nächste Woche (Woche ab 19.4.) die Planung so belassen, wie sie sind und nur die geplanten Abschussklassen in voller Klassenstärke in die Schule holen. Es soll vorerst kein Wechselunterricht für zusätzliche Klassen stattfinden. Wir erwarten am heutigen Nachmittag noch eine Information des Gesundheitsamts über den aktuellen Stand.
Sie brauchen aber eine Perspektive! Sie wollen wissen, wann Sie / Ihre Kinder wieder die Schule besuchen können. Bei dem Plan, den wir vor den Osterferien für den Zeitraum für zwischen den Osterferien und den Pfingstferien entworfen haben, gibt es ja auch während der Prüfungsphase einige Klassenräume, die frei sind. Wir haben von den Räumen her also durchaus Luft, mehrere (nicht alle, aber doch einige) Klassen, die keine Abschlussklassen sind, wieder in den Präsenzunterricht zu holen. Dabei reicht es auch vorerst, wenn die Klassen nicht permanent, sondern nur für zwei Wochen kommen. Dann wäre jede/r Schüler/in zumindest eine Woche wieder in der Schule gewesen. Deshalb wird morgen ab 11 Uhr das Schulleitungsteam beraten, welche Klassen der unteren Jahrgänge in den kommenden Wochen zumindest kurzfristig wieder in den Wechselunterricht an die Schule kommen sollen, falls die Inzidenzzahlen wieder unter 200 sinken. Morgen Nachmittag werden wir diesen Rückkehrplan auf unserer Homepage veröffentlichen.
Wir möchten Sie darauf hinweisen, dass ab dem 3.5. bis zu 10 Klassenräume täglich für schriftliche Abschlussprüfungen gesperrt sind, und bitten um Ihr Verständnis, dass dieser räumliche Engpass die Möglichkeiten, andere Klassen in den Präsenzunterricht zurückzuholen, zusätzlich einschränkt.
Grundsätzlich haben Sie das Recht sich, bzw. Ihr Kind vom Präsenzunterricht abzumelden. Dazu schicken Sie bitte eine E-Mail an gabriele.kallenbach-blasen [at] mes-bc.de. Diese Abmeldung ist nicht tageweise möglich, sondern gilt die gesamte Woche (und nicht mehr, wie bislang geregelt, bis zu den nächsten Ferien).
Die Lehrkräfte werden angehalten, zeitnah auf Fragen von Schülerinnen und Schülern, die sich im Fernunterricht befinden, zu antworten.
Der Verkehrsverbund hat seine Bereitschaft signalisiert, Verstärkerbusse einzusetzen, wenn Bedarf besteht. Wir bitten Sie, in solch einem Fall die entsprechende Buslinie und die Uhrzeit an unser Sekretariat zu melden (sek.mes [at] biberach.de oder 07351 346 215. Es melden sich Frau Beck oder Frau Kibler). Wir werden die Meldungen gebündelt an den Verkehrsverbund weitergeben.

Teststrategie

Gestern sind die Testkits für die Antigentests geliefert worden. Bei den gelieferten Tests handelt es sich um Testkits, bei denen eine Probe im vorderen Nasenbereich entnommen wird.

Selbsttests für Schülerinnen und Schüler

Die Testungen der Schülerinnen und Schüler soll wie folgt ablaufen:

  • Vollzeitklassen werden zweimal pro Woche getestet. In der Woche vom 19.4. werden diese Testungen Dienstag und Donnerstag sein, ab dem 26.4. sollen die Testungen immer montags und donnerstags durchgeführt werden, um gleich am Montag mögliche Infektionen vom Wochenende abzufischen.
  • Teilzeitklassen werden einmal pro Woche getestet, je nachdem, wann die Klasse im Haus ist.
  • Die Selbsttests werden unter Aufsicht der Lehrkräfte im Klassenzimmer durchgeführt. Die Lehrkräfte wurden über die Handhabung der Tests informiert. Hier noch der Link zu einem YouTube-Video, das den Ablauf eines solchen Selbsttests zeigt. Antigen-Selbsttests für Schülerinnen und Schüler der Sekundarstufe II – Flowflex – YouTube
  • Die Testungen werden jeweils zu Beginn der ersten Stunde von der Fachlehrkraft beaufsichtigt, die Unterricht in der Klasse hat. Diese Lehrkraft holt im Sekretariat vor der ersten Stunde eine Kiste mit den notwendigen Utensilien ab. Die Kiste enthält: Tests, Handschuhe für Lehrkraft, Desinfektionsmittel, Müllbeutel.
  • Positiv getestete Schülerinnen und Schüler werden von der unterrichteten Lehrkraft ins Sekretariat begleitet. Die Schulleitung betreut die positiv getesteten Schüler/innen und sorgt dafür, dass sie nach Hause kommen. Vor allem aber werden diese Schüler/innen über das weitere Vorgehen informiert.
  • Wenn ein/e Schüler/in positiv getestet wird, bleibt der Rest der Klasse im Unterricht. Die Klasse muss nicht in Quarantäne, alle anderen sind ja gerade eben negativ getestet worden.
  • Auch Lehrkräfte müssen sich zweimal pro Woche testen.
  • Jeder Schüler / jeder Schülerin wird ab der kommenden Woche getestet. Dazu benötigen wir eine Einverständniserklärung. Volljährige Schülerinnen und Schüler füllen die Einverständniserklärung selbstständig aus. Bei minderjährigen Schülerinnen und Schülern muss eine Einverständniserklärung der Eltern / Erziehungsberechtigten vorliegen.
    Deshalb dringende Bitte an alle Eltern / Erziehungsberechtigten, deren Klassen am kommenden Montag im Präsenzunterricht sind: Ihre Kinder werden über die Klassenlehrkraft eine Einverständniserklärung zugeschickt bekommen. Bitte geben Sie diese Einverständniserklärung Ihren Kindern am kommenden Montag mit in den Unterricht. Die Einverständniserklärung finden Sie auch auf unserer Homepage zum Download.
    Ohne diese Einverständniserklärung darf kein Test durchgeführt werden und ohne Test ist eine Teilnahme am Präsenzunterricht nicht möglich.

Wir hoffen auf eine positive Entwicklung der Infektionszahlen und freuen uns darauf, in den kommenden Wochen nach und nach alle Schülerinnen und Schüler wieder im Haus begrüßen zu können.

Hier noch einmal die Planungen für die einzelnen Schularten für die Woche vom 19.04.

6ESG
Die Klassen des 6-jährigen Beruflichen Gymnasiums werden weiterhin im Fernunterricht über MS-Teams beschult.
11er
Auch die Eingangsklassen des 3-jährigen Beruflichen Gymnasiums werden weiterhin im Fernunterricht über MS-Teams beschult.
12er
Die Jahrgangsstufe 1 des beruflichen Gymnasiums soll im Wechselunterricht – also jeweils mit halber Klassenstärke im wöchentlichen Wechsel – beschult werden, und zwar die ganzen sechs Wochen zwischen Ostern und Pfingsten. Dieser Unterricht findet in den Räumen 330, 331, 336 und 337.1 statt.
13er
Die Jahrgangsstufe 2 wird ab den Osterferien ausschließlich im Fernunterricht über MS-Teams unterrichtet. Hierbei liegt der Schwerpunkt auf den schriftlichen Prüfungsfächern. Schülerinnen und Schüler müssen nur die Unterrichte in den Fächern besuchen, in denen sie auch eine Prüfung ablegen.
BKBT
Das BKBT wird wie schon vor den Osterferien im Wechselunterricht bis zwei Wochen vor der ersten schriftlichen Prüfung in Präsenz unterrichtet. Neuer Unterrichtsraum wird Raum 138 im Erdgeschoss sein.
1BKSP
Das 1BKSP wird weiterhin im Fernunterricht beschult werden. Wir prüfen, ob es möglich ist, die beiden Klassen ab der dritten Woche nach Ostern ebenfalls im Wechselunterricht in Präsenz zu beschulen.
2BKSP1
Die Unterkurse der Fachschule für Sozialpädagogik werden weiterhin im Fernunterricht über MS-Teams beschult.
2BKSP2
Die Oberkurse der Sozialpädagogik und die BKSPIT3 als Prüfungsklassen kommen die ersten 4 Wochen nach den Osterferien im wöchentlichen Wechsel in voller Klassenstärke und werden im Großraum 358/359 beschult.

  • In der Woche vom 12.4. kommt die 2BKSP2/1 in Präsenz.
  • In der Woche vom 19.4. kommt die 2BKSP2/2 in Präsenz.
  • In der Woche vom 26.4. kommt die 2BKSP2/1 in Präsenz.
  • In der Woche vom 3.5. kommt Montag und Dienstag die 2BKSP2/2 in Präsenz und Mittwoch bis Freitag die BKSPIT3.
  • In der Woche vom 10.5. kommt noch einmal die 2BKSP2/2 in Präsenz
  • Die BKSPIT3 kommt dann noch einmal am 19. und 20.5. in Präsenz.

BKSPIT/BKSPT
Die ersten und zweiten Jahrgänge der BKSPIT/BKSPT werden weiterhin im Fernunterricht beschult. BKSPIT3 siehe oben.
Kipf
Der Unterkurs der Kinderpflege wird weiterhin im Fernunterricht beschult.
Der Oberkurs der Kinderpflege wird in den ersten drei Wochen nach den Osterferien in Präsenz beschult, und zwar in voller Klassenstärke im Großraum 456.1/457.
2BFS
Die 3 Klassen der 2-jährigen Berufsfachschule werden in den ersten drei Wochen nach den Osterferien wie folgt beschult: Jede der 3 Klassen ist zwei von drei Wochen in Präsenz in der Schule, und zwar in voller Klassenstärke in den Großräumen (450/452.2 und 451/456.2) und eine Woche im Fernunterricht. Die letzten zwei Wochen vor der Prüfung, ab dem 3.5. sind alle Klassen im Fernunterricht. Hierbei liegt der Schwerpunkt auf den schriftlichen Prüfungsfächern. Schülerinnen und Schüler müssen nur den Fernunterricht in den schriftlichen Prüfungsfächern besuchen.
VAB
Auch das VAB soll in Präsenz in voller Klassenstärke beschult werden. Der Unterricht findet in den Klassenzimmer 458 (für das VABG) und 445 (für das VABKF) statt.
Altenpflege
Die Prüfungsklassen der Altenpflege (1BFAHT und 3BFA3) kommen laut Blockplan in den Präsenzunterricht und werden dort in halber Klassenstärke im Wechselunterricht beschult. Unterrichtsräume sind 342 und 343.
Die Klassen FPGT/LT kommen ab dem 3.5. für zwei Wochen in den Präsenzunterricht in die Räume 352 und 353.
Haus- und Landwirtschaft: Die Prüfungsklassen der Haus- und Landwirtschaft (3HB und 3LW) kommen weiterhin an ihren Berufsschultagen in die Schule. Alle anderen Klassen bleiben weiterhin im Fernunterricht.

Mit freundlichen Grüßen
Gabriele Kallenbach-Blasen und Mathias Nölting
15.04.2021, 16:00 Uhr

Leipzigstr. 11
88400 Biberach

T  07351 346 - 215
F  07351 346 - 342

sek.mes [at] biberach.de

ÖFFNUNGSZEITEN SEKRETARIAT

Mo.-Do.:      7:15 - 12:15 Uhr

14:00 - 16:00 Uhr

Fr.:  7:15 - 12:15 Uhr

Chat mit Erzi