MES schickt erfolgreiche Radteams

Die erfolgreichen Radsport-Damen der MES

Nach nur zehn Wochen intensiven Trainings mit dem Schwerpunkt Durchhaltevermögen, Grundkenntnisse Fahrtechnik Mountainbike und Kondition haben sich drei Mannschaften zu je vier Schülerinnen und Schülern aus den Klassen VABG1/2 und VABO1/2 am 05.05.2017 in Münsingen bei „Jugend trainiert für Olympia- Radsport“ ihrem ersten Wettkampf in dieser Disziplin gestellt. Am Start waren 440 Athleten aus allen Teilen Baden-Württembergs, die diese Sportart meist schon länger und sehr professionell betreiben.
Ganz im Sinne des olympischen Geistes „Dabei sein ist alles“ ließen sich die Amateursportler der MES von der starken Konkurrenz aber nicht beirren und gingen bis an ihre eigenen Leistungsgrenzen. Die Strecke von 1,2 Kilometer Länge im Bike Park Münsingen mit einigen steilen Steigungen- und Abfahrten, engen Kurven, verblockten Stellen und Kuppen war für die MES-Schüler technisch sehr anspruchsvoll. Nach dem Regen war der Untergrund zudem noch sehr schmierig, so dass die erdigen oder steinigen Abfahren Überwindung kosteten.
Die Stimmung in der Mannschaft war hervorragend und alle feuerten sich gegenseitig an. Unverzichtbar waren vor allem auch die „ Betreuungsschüler“, die den Wettkämpfern die jeweilige Startbox zeigten, technische Probleme am Rad behoben, auf die Startzeiten achteten und auch Getränke organisierten. Nicht zu unterschätzen war auch die Bedeutung des Fanclubs der Klasse VABG2, der extra angereist war, um die Athleten zu unterstützen.

Weiterlesen »

Matthias-Erzberger-Schule: Volle Power seit 40 Jahren

Frau Mischke und Frau Funk

Mit Susanne Funk und Hedi Mischke begehen zwei erfahrene Kolleginnen der Matthias-Erzberger-Schule ihr 40-jähriges Dienstjubiläum. Beide sind seit 1977 im Schuldienst.
Susanne Funk unterrichtet als Oberstudienrätin die Fächer Hauswirtschaft, Geschichte mit Gemeinschaftskunde und Deutsch. 1999 kam die gebürtige Biberacherin von Leutkirch wieder zurück in ihre Heimatstadt, wo sie seit dem an der Matthias-Erzberger-Schule tätig ist. Methodisch und fachlich hält sie sich durch zahlreiche Fortbildungen auf dem neuesten Stand. Ihre große Belastbarkeit, die sie sich bis heute bewahrt hat, zeigt sich u.a. darin, dass sie sich neben dem Unterricht auch stark für die Belange des Kollegiums einsetzt. Sie war lange Mitglied und auch Vorsitzende des Örtlichen Personalrats. Zudem war sie als Mentorin für Referendare und als Mitglied des Prüfungsausschusses der Hauswirtschafterinnen tätig. Bis heute verwaltet sie die Lernmittel der gesamten Schule. Susanne Funk genießt nicht nur in der Schülerschaft hohes Ansehen, sondern auch im Kollegium. Sie hat stets ein offenes Ohr und motiviert durch ihre aufgeschlossene und freundliche Art.

Weiterlesen »

Seminarkurs der MES in Ungarn

Die Biberacher Delegation vor dem Denkmal König Belas III., dem Namensgeber des ungarischen Partnergymnasiums

Elf Schülerinnen und Schüler der gymnasialen Oberstufe der Matthias-Erzberger-Schule sind in Begleitung ihrer Lehrer Martina Barghorn-Ghosh und Christian Sander zur ungarischen Partnerschule nach Baja in Südungarn aufgebrochen. Im Rahmen des Seminarkurses befassen sich die Schülerinnen und Schüler mit ungarnspezifischen Themen. Das Spektrum reicht hier von geschichtlichen Themenstellungen – wie z.B. der „Asternrevolution“ 1918 – bis hin zu aktuellen Fragen der derzeitigen ungarischen Flüchtlingspolitik. Nach einem Zwischenstopp in Budapest mit Besuch u.a. des ungarischen Nationalmuseums reiste die Gruppe nach Baja weiter, wo die Erzberger-Schüler in Gastfamilien untergebracht wurden.

Weiterlesen »

Neue Konfliktlotsinnen an der MES

Gemeinsam Lösungen finden

Konfliktlotsen MES

Geschafft! Die neuen Konfliktlotsinnen erhalten ihre Zertifikate
vorne von links nach rechts: Angelika Götz, Theresa Ruckgaber, Irene Dautel, Lisa Jelecek.
hinten von links nach rechts: Schulsozialarbeiterin Kerstin Lott, Schulleiterin Hildegard Ostermeyer, Fachabteilungsleiterin MIchaela Baur, Lehrerin und Mediatorin Luitgard Kasper-Merbach.

Im Rahmen des Wahlpflichtfaches „Mediation“ wurden an der Matthias-Erzberger-Schule/Fachschule für Sozialpädagogik vier Schülerinnen unter Leitung von Mediatorin und Lehrerin Luitgard Kasper-Merbach zu Konfliktlotsinnen ausgebildet. Sie können nun ihre Arbeit und den Einsatz für die Schule beginnen.

Die Konfliktlotsinnen machen es sich zur Aufgabe, im Falle einer Auseinandersetzung zwischen zwei SchülerInnen eine Gesprächsbasis zu ermöglichen. Diese auf bestimmten Regeln wie z. B. dem gegenseitigen Zuhören und dem Verfahren der „Mediation“ basierende Kommunikationsgrundlage soll in eine einvernehmliche Lösung münden. Die „Peer-Mediation“ beruht darauf, dass SchülerInnen untereinander, innerhalb der Peer-Group, häufiger und unkomplizierter ins Gespräch kommen und auch bereiter sind, Lösungen für ihre Konflikte zu finden und anzunehmen.

Weiterlesen »

Deutsch-französischer Schüleraustausch zwischen der MES und dem Lycée Amblard in Valence

Frankreichaustausch 2017

Bereits zum dritten Mal fand ein Schüleraustausch mit dem beruflichen Gymnasium Amblard in Valence und der Matthias-Erzberger-Schule statt. Die Schülergruppe aus Valence verbrachte in Begleitung von drei Lehrern 6 Tage in Oberschwaben. Untergebracht waren sie bei deutschen Austauschfamilien. Die 15 Schülerinnen und Schüler aus fünf verschiedenen Klassen der Matthias-Erzberger-Schule, aus den 11. Klassen der gymnasialen Oberstufe und aus der 2 –jährigen Berufsfachschule, waren tolle Gastgeber, die ihren französischen Gästen die oberschwäbische Kultur und Küche näher brachten.

Weiterlesen »

Ganz nah dabei

SchülerInnen der Fachschule für Sozialpädagogik besuchten die Schule Sankt Franziskus in Ingerkingen.

Ein Vormittag in der Sankt Franziskus Schule in Ingerkingen

Seit vielen Jahren besteht eine wertvolle Kooperation zwischen der Fachschule für Sozialpädagogik an der Matthias-Erzberger-Schule in Biberach und der Schule Sankt Franziskus in Ingerkingen. Zahlreiche SchülerInnen der Fachschule absolvieren dort ihr Sommerpraktikum oder sammeln vor Beginn der Ausbildung zur staatlich anerkannten Erzieherin/zum staatlich anerkannten Erzieher erste Praxiserfahrungen. Die Schule St. Franziskus ist eine Katholische freie Ganztagesschule für Kinder und Jugendliche mit einer geistigen oder mehrfachen Behinderung.
Im Unterrricht an der Fachschule für Sozialpädagogik werden im Handlungsfeld 5 „Unterschiedlichkeit uind Vielfalt leben“ u. a. Kenntnisse zu Behinderungsarten und Kommunikationsmitteln und Kommunikationshilfen vermittelt.

Weiterlesen »

MES wurde als FahrradFreundliche Schule zertifiziert

Hurra wir haben es geschafft!
Seit dem Jahr 2012 ist das Radfahren an der Matthias-Erzberger Schule ein Teil des Schullebens. Dieser Weg hin zu einer Schule in der das Fahrradfahren in vielfältiger Weise gelebt wird, konnte nun durch die Übergabe des Zertifikats „FahrradFreundliche Schule Baden-Württemberg“ gekrönt werden.
Herr Etzler, zuständig beim RP Tübingen für Verkehrs- und Mobilitäterziehung und Schulwegsicherheit, überreichte Fr. Ostermeyer das Zertifikat. Er zeigte sich sehr beeindruckt von dem umfangreichen Angebot, das die Schule den Schülern/innen und den Lehrkräften in Bezug auf das Radfahren machen kann. Laut Hr. Etzler bleiben bei diesem Angebot kaum mehr Wünsche offen und ist außergewöhnlich im RP- Bezirk Tübingen.

Begonnen hat der Weg 2012 mit der ersten 3-tägigen Radausfahrt der Klasse KoBV, in der eingeschränkte junge Menschen auf den ersten Arbeitsmarkt vorbereitet werden. Da nicht alle dieser Jugendlichen einen Autoführerschein erwerben können, ermöglicht ein Fahrrad eine höhere Mobilität in Freizeit und Beruf. Inzwischen werden diese 3-tägigen Radausfahrten gemeinsam mit Schülern der VAB-Klassen durchgeführt. Dies fördert die Inklusion der Jugendlichen der KoBV ins Schulleben.

Weiterlesen »

Einladung Mitgliederversammlung Freundeskreis

Liebe Mitglieder des Freundeskreises,

zu unserer diesjährigen Mitgliederversammlung lade ich Sie alle ganz herzlich ein. Wir freuen uns auf Ihr Kommen und laden Sie im Vorfeld zu Kaffee und Kuchen ein. Die Veranstaltung findet am Dienstag, 21.03.2017 um 15.00 Uhr im R. 254 statt.

Tagesordnung:

  1. Begrüßung und Eröffnung (Feststellung der ordnungsgemäßen Einberufung gemäß § 7 Absatz 1 der Satzung und der Beschlussfähigkeit)
  2. Genehmigung der Tagesordnung
  3. Berichte des Vorstandes
  4. Bericht des Kassiers
  5. Bericht der Kassenprüfer
  6. Aussprache
  7. Entlastung des Vorstandes einschließlich Kassiers
  8. Wahl eines Kassenprüfers (Ersatz für Gabi Miller)
  9. Genehmigung des Haushaltsplanes 2016
  10. Ausblick auf 2017
  11. Sonstiges

Ergänzende Anträge und Tagesordnungspunkte bitten wir Sie bis spätestens Montag, 14.03.2017 schriftlich beim Vorstand einzureichen.

Mit freundlichen Grüßen,
Gerhard Miller
(1.Vorsitzender)

Voller Erfolg für die Schüler der Haus-und Landwirtschaft beim Berufswettbewerb

Siegerfoto Berufswettbewerb

Siegerfoto Berufswettbewerb

Am Berufswettbewerb nahmen 34 Schüler der Landwirtschaft und 27 Schüler der Hauswirtschaft teil. Sie wurden an einem Tag in verschiedenen Bereichen wie Allgemeinwissen, Berufstheorie, Praxis und Präsentation geprüft. Belohnt wurde der Einsatz der Schüler mit tollen Preisen. Sechs Schüler haben sich durch herausragende Leistungen sogar für die Teilnahme am Verbandsentscheid (nächsthöhere Stufe) qualifiziert. In der Landwirtschaft sind dies: Patrick Zagst und Josef Rief, in der Hauswirtschaft: Martina Waibel, Martina Bauknecht, Jessica Schröder und Luisa Hafner. Herzlichen Glückwunsch für diesen tollen Erfolg und wir drücken ihnen die Daumen für den Verbandsentscheid im April!!!

Spielend zu mehr Bewegung

Fortbildung in Kooperation mit dem Projekt „Fitkids“ und dem Motorikzentrum der Matthias-Erzberger-Schule zum Thema „Bewegungsspiele“

Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Bewegungsfortbildung

Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Bewegungsfortbildung

Auch im letzten Jahr sind wieder viele Fortbildungswünsche der hiesigen Erzieherinnen und Erzieher bei ihren Trägern eingegangen.
Dabei kamen viele Wünsche zusammen, die sich auf die mangelnde Bewegung der Kinder bezogen. Ziel soll es sein, die Freude und die Motivation der Kleinen hinsichtlich Bewegung zu steigern.
Aus diesem Grund haben die Stadt Biberach und das Motorikzentrum der Matthias-Erzberger- Schule sich erneut zusammengeschlossen, um einen Beitrag zur Bewegungsförderung zu leisten.

Weiterlesen »