News aus dem schulalltag

Aktuelles

 

August 2018

Mit dem Ende der Ferien beginnt ein neuer Lebensabschnitt

 

MES würdigt ausscheidende Kolleginnen und Kollegen
Mit dem Ende der Sommerferien und mit dem Start des neuen Schuljahres beginnt für vier Kolleginnen ein neuer Lebensabschnitt. So wurden Marianne Jung, Jutta Löwe, Claudia Rattei-Faude und Gertrud Zaiser in den wohlverdienten Ruhestand versetzt.
Marianne Jung unterrichtete seit 2002 die Fächer Deutsch, Ethik und Sport an der Matthias-Erzberger-Schule (MES). Bis zu letzt hat sie ihre Aufgaben engagiert erfüllt. So organisierte sie beispielsweise noch vor den Sommerferien den Sporttag der Schule. Ihr Engagement reichte weit über das Unterrichten ihrer Fächer hinaus. Sie war maßgeblich an der Planung und Durchführung des Comenius-Projektes der Schule beteiligt sowie unterstützend an den Messeauftritten der Schule. Die regelmäßigen Teilnahmen an Fortbildungen hielten Marianne Jung stets auf dem neuesten Stand, so dass sie u.a. ihre Tätigkeit als Mentorin im Fach Deutsch sowie den Fachschaftsvorsitz in Sport stets äußerst kompetent ausüben konnte. Zudem war sie an der jährlichen Organisation des Sportabiturs beteiligt. Außerdem war sie Mitglied des Kriseninterventionsteams am BSZ. Sie sah ihre Aufgabe stets darin, neben der Wissensvermittlung den Schülerinnen und Schülern auch weitere Chancen zu eröffnen. Sei es durch die Erweckung und Förderung sportlicher Talente oder durch Lebenshilfe insbesondere im Fach Ethik. Beliebt war Marianne Jung aufgrund dessen nicht nur bei der Schülerschaft, sondern im höchsten Maße auch im Kollegium.
Mit Jutta Löwe verlässt ein wahres Urgestein die Matthias-Erzberger-Schule. Im Februar 1981 erfolgte ihre Einstellung als Diplom-Sozialpädagogin. In dieser Zeit erlebte sie drei Schulleiterinnen und einen Schulleiter an der Schule. Der Wirkungsschwerpunkt Jutta Löwes lag in der Fachschule für Sozialpädagogik, wo sie maßgeblich an der Ausbildung zahlreicher Erzieherinnen und Erzieher beteiligt war. Ihre große Liebe gilt der Musik. Dies wurde auch in ihren zahlreichen Angeboten deutlich, die im musikalischen Bereich bei weitem das gängige Maß überstiegen. Beim Schützenfest ist sie u.a. für die live gespielte Renaissance-Musik zuständig. Aber auch im kunstgewerblichen Bereich zeigt sich die Vielseitigkeit Jutta Löwes. Ihre Arbeiten gehören fest zum Angebot des Weihnachtsmarktstandes der Schule. Jutta Löwe sprüht vor Kreativität, gepaart mit höchster Fachkompetenz, so dass Berufungen in Lehrplankommissionen nur eine Frage der Zeit waren. Verdienste erlangte sie auch bei der Nachqualifizierung von Erzieherinnen aus dem osteuropäischen Raum. Aufgrund ihrer Begeisterung für neue Medien leistete sie auch hier einen wichtigen Beitrag, um die Schule auf dem Weg ins digitale Zeitalter voranzubringen. Nach 37 intensiven Dienstjahren tritt Jutta Löwe nun in den wohlverdienten Ruhestand. In der Schule wird sie eine große Lücke hinterlassen.
Ebenfalls die MES in Richtung Ruhestand verlassen hat Claudia Rattei-Faude. Sie kam im September 1997 an die Schule und unterrichtete die Fächer Wirtschaftskunde und Ernährungslehre sowie Haushaltstechnologie. Zudem betreute sie das Technologiepraktikum. Im Jahre 2005 wurde Claudia Rattei-Faude zur Oberstudienrätin ernannt. So übernahm sie u.a. die Verantwortung für Räume und den Einkauf im Bereich der Haushaltstechnologie. Ihren pädagogischen Schwerpunkt sah sie auch in der Förderung von Schülerinnen und Schülern mit besonderen Lern- und Leistungsproblemen. Durch den Besuch zahlreicher Fortbildungen war sie in diesem Bereich zu einer äußerst kompetenten Ansprechpartnerin geworden. Ihre Kompetenz wurde auch dadurch gewürdigt, dass ihr die Betreuung von Studienreferendaren anvertraut wurde. Viel unterwegs war sie stets durch die zahlreichen Praktikumsbesuche, die sie im Schuljahr zu absolvieren hatte. Besonders kann sich Claudia Rattei-Faude für Musik begeistern. So engagiert sie sich bis heute aktiv im gemeinsamen Lehrerchor von Matthias-Erzberger- und Karl-Arnold-Schule. Mit ihr verlässt eine bei Schülerschaft und Lehrerschaft gleichermaßen geschätzte Kollegin die Schule.
Mit Gertrud Zaiser verabschiedet die MES eine äußerst beliebte und anerkannte Kollegin in den Ruhestand. Sie ist seit 1981 im Schuldienst und kam im September 1996 als Mutterschutzvertretung an die Matthias-Erzberger-Schule, an der sie bis zu diesem Zeitpunkt unterricht hat. Durch das Ansparen von zwei „Sabbatjahren“ kann sie sich zwei Jahre früher in den Ruhestand verabschieden. Ihre pädagogischen und fachlichen Schwerpunkte liegen in den Feldern Mathematik und Multimedia, in denen sie sich stets fortgebildet hat. Ein wichtiges Anliegen war ihr, auch Mädchen an die moderne Computertechnologie heranzuführen. Dazu initiierte sie verschiedene Projekte. Aber nicht nur Schülerinnen und Schüler führte sie an den Computer mit seinen medialen Möglichkeiten heran, sondern in zahlreichen Fortbildungen auch ihre Kolleginnen und Kollegen. Neben ihrer Tätigkeit als Multimediaberaterin, wo sie u.a. für die Gestaltung und Pflege der Schulhomepage zuständig zeichnete, war sie stets auch Klassenlehrerin und hat dementsprechend zahlreiche Klassen- und Studienfahrten organisiert und durchgeführt. Im Mai 2003 wurde Gertrud Zaiser zur Oberstudienrätin ernannt. Das Kollegium wird die verlässliche, fachkompetente, ruhige und vertrauensvolle Zusammenarbeit mit ihr vermissen.
Aus dem aktiven Schuldienst als technischer Nebenlehrer verabschiedet sich auch Alfons Ströbele, der als Landwirtschaftsmeister für die Ausbildung von Berufsschülern in der Fachpraxis zuständig war. Die Schülerinnen und Schüler schätzten stets seine Kompetenz, sein Fachwissen sowie seinen fachmännischen Pragmatismus, so dass sie viel Wissen mit auf ihre Höfe nehmen konnten. Die landwirtschaftliche Ausbildung im Landkreis liegt Alfons Ströbele sehr am Herzen, so dass er sich mit seinem ganzen politischen Gewicht selbst im Kreistag intensiv um die Belange dieser kümmert. Nicht zuletzt seinem Einsatz verdankt die Matthias-Erzberger-Schule die moderne und gut ausgestattete landwirtschaftliche Werkstatt auf ihrem Schulgelände.

Leipzigstr. 11
88400 Biberach

T  07351 346 - 215
F  07351 346 - 342

sek.mes [at] biberach.de

ÖFFNUNGSZEITEN SEKRETARIAT

Mo.-Fr.:      7.15 - 8.00 Uhr

9.00 - 12.15 Uhr

Mo.-Do.:  14.00 - 16.00 Uhr

In den Weihnachtsferien vom 24.12.18 bis zum 04.01.19 geschlossen

Chat mit Erzi