News aus dem schulalltag

Aktuelles

 

Oktober 2019

Immatrikulationsfeier an der MES

 

Zum dritten Mal in der Geschichte der Matthias-Erzberger-Schule wurden am Donnerstag, dem 10.10.19 von der Schulleiterin Gabriele Kallenbach-Blasen keine Schülerinnen und Schüler – wie sonst üblich – an der Schule begrüßt, sondern Studentinnen und Studenten. Diese belegen den Bachelor-Fernstudiengang „Sozialpädagogik und Management“, der sich auch im dritten Jahr großer Beliebtheit erfreut.
Mit diesem Bildungsgang, der in Kooperation mit der Fachhochschule des Mittelstandes und dem Biberacher Förderverein für berufliche Fortbildung durchgeführt wird, reagiert die Fachschule für Sozialpädagogik der MES auf den Trend der zunehmenden Akademisierung von Führungskräften in den Sozialberufen. Formal gesehen handelt es sich um einen Fernstudiengang; die verschiedenen Seminare finden aber im Zuständigkeitsbereich der Matthias-Erzberger-Schule statt. Auch die beiden Studienbetreuer, Dr. Andreas Stehle und Udo Zimmermann, sind Lehrkräfte der Schule.
Der Studiengang sei als besondere Wertschätzung und Anerkennung aller, die sich der pädagogischen Arbeit mit Kindern und Jugendlichen verschrieben haben, zu sehen, so die zuständige Fachabteilungsleiterin der Sozialpädagogik an der MES, Michaela Baur, die zudem erfreut feststellt, dass durch diesen Studiengang die überfällige Aufwertung des Berufsfelds stattfindet. Die Vorzüge für die Studierenden liegen bei diesem Modell auf der Hand: Sie können begleitend zu ihrer laufenden beruflichen Tätigkeit studieren, so dass kein Verdienstausfall verkraftet werden muss. Für viele ist auch das Argument von Bedeutung, dass für das Studium kein Wohnortswechsel vorgenommen werden muss und zusätzliche Kosten dadurch entfallen. Die abgeschlossene Ausbildung zur staatlich anerkannten Erzieherin bzw. zum Erzieher oder zur Heilerzieherin bzw. zum -erzieher wird vollständig auf das Studium angerechnet, so dass bereits die Hälfte der Studienpunkte erreicht ist.
In ihrer Ansprache betonte Gabriele Kallenbach-Blasen, die in ihrer Funktion als neue Schulleiterin erstmalig die Studentinnen und Studenten an der Schule begrüßte, die Bedeutung des Studiengangs für die Verbesserung der Positionierung der Absolventinnen und Absolventen auf dem Arbeitsmarkt. Die „doppelte Qualifizierung“ durch einen berufspraktischen Abschluss und den Studienabschluss öffne eine Vielzahl von Tätigkeits- und Aufgabenbereichen bei unterschiedlichen Arbeitgebern, so die Schulleiterin.
Die Studieninhalte gliedern sich in die vier Blöcke Pädagogische Kompetenz, Managementkompetenz, Personale und soziale Kompetenz sowie Aktivitäts- und Handlungskompetenz.
Im Bereich der Pädagogischen Kompetenz stehen u.a. Themen wie Soziales Lernen und Gruppenpädagogik sowie professionelle Beziehungsgestaltung und Lebensweltorientierung, aber auch die rechtlichen Grundlagen sozialpädagogischer Arbeit auf dem Programm. Das Feld der Managementkompetenz setzt die Schwerpunkte u.a. auf die Unternehmensführung unter dem Aspekt der Betriebswirtschaftslehre sowie auf Personalmanagement und Arbeitsrecht. Wichtige Bausteine sind in diesem Kontext auch das Sozialmanagement und das Qualitätsmanagement. Der dritte Bereich der persönlichen Kompetenz beinhaltet u.a. die Studienschwerpunkte Selbstmanagement und –marketing, Teammanagement sowie Präsentations- und Moderationskompetenz. Zur Erlangung der persönlichen Leistungsidentität und zur Professionalisierung stehen hier auch Inhalte zur Beratung und zum Coaching auf dem Studienplan. Der vierte übergeordnete Block des Bachelor-Studiums schult weitere wichtige Kompetenzen der Kursteilnehmer. Hier reicht die Spannbreite vom wissenschaftlichen Arbeiten bis hin zur Erlangung von Know-How für die Unternehmensgründung.
Aus diesem breit gefächerten Ausbildungsspektrum ergibt sich eine wissenschaftlich angelegte berufliche Qualifizierung, die mit dem Bachelorabschluss gekrönt wird. Mit diesem akademischen Abschluss erfüllen die Absolventen zudem die formalen Voraussetzungen für ein Masterstudium an einer nationalen oder internationalen Hochschule.
Das Kollegium der Matthias-Erzberger-Schule stellt sich gut vorbereitet und hoch motiviert dieser Herausforderung. Ziel ist die feste Etablierung von akademischen Ausbildungsgängen an der Schule.
Der Festakt endete mit der Überreichung der Immatrikulationsurkunden an die 19 Studierenden des Bachelor-Studiengangs.

Leipzigstr. 11
88400 Biberach

T  07351 346 - 215
F  07351 346 - 342

sek.mes [at] biberach.de

ÖFFNUNGSZEITEN SEKRETARIAT

Mo.-Fr.:      7.15 - 8.00 Uhr

9.00 - 12.15 Uhr

Mo.-Do.:  14.00 - 16.00 Uhr

Außerhalb der Öffnungszeiten verwenden Sie bitte für Ihren Posteinwurf den großen Briefkasten an der Leipzigstraße 11 vor dem BSZ-Gebäude.

Chat mit Erzi