News aus dem schulalltag

Aktuelles

 

Januar 2020

Exkursion der Altenpflegeschülerinnen und -schüler im zweiten Ausbildungsjahr 2019

 

Die Klasse 3 BFA 2 starte mit fünf neuen Schülerinnen und Schülern in das zweite Ausbildungsjahr.
Wieder wurden die Karten in der Klasse neu gemischt und der Gruppenfindungsprozess ging in eine
neue Runde. Schülerinnen und Schüler aus dem Kosovo, aus Polen, dem Irak, aus Syrien, der Türkei
und natürlich aus dem Oberschwäbischen werden im nächsten Jahr Fachkräfte der Altenpflege sein.
Jede Person bringt ihre Persönlichkeit und Biografie mit.
Am 14. und 15. Oktober 2019 hatte die Klasse mit Lehrerinnen und Lehrern die Möglichkeit, sich
außerhalb der gewohnten Räumlichkeiten der Matthias-Erzberger-Schule auszutauschen,
miteinander zu lachen, zu diskutieren und zu lernen.
Die erste Organisationshürde stellte die Fahrt dar. Da eine Hütte außerhalb gut erreichbarer
öffentlicher Anbindung gebucht war, waren privaten Fahrzeuge gefragt. Gut, dass Hr. Weddrien in
seinem Kleinbus sieben Personen mitnehmen konnte.
Nachdem die Klasse bei strahlendem Sonnenschein in Sulzberg (Österreich) angekommen war,
wanderten alle Exkursionsteilnehmerinnen und -teilnehmer erst einmal und genossen dabei das
herrliche Alpenpanorama. Gemeinsam wurden die Mahlzeiten zubereitet und der Ablauf organisiert.
Nicht alles lief nach Plan, aber dadurch lernt man für die nächste Exkursion und für das Leben!
Für den Unterricht im Freien suchte man sich schattige Plätze, denn die Sonne war sehr wohl
gestimmt. Die Ausarbeitungen wurden nicht wie gewohnt an der Tafel präsentiert, sondern auf einer
Ruhebank. Hierbei drehte sich alles um das Altenpflegegesetz sowie die Fort- und
Weiterbildungsmöglichkeiten im Beruf. Exemplarisch dargestellt wurde dies an der Weiterbildung zur
Praxisanleiterin bzw. zum Praxisanleiter.
Eine herrliche Nacht mit Lagerfeuer hielt so manchem vom wohlverdienten Schlaf ab. Jedoch kamen
alle mehr oder weniger erholt zum Frühstück. Nach dem Aufräumen der Hütte ging es nach
Böserscheidegg zur Käserei. Eindrucksvoll wurde gezeigt, wie Käse hergestellt wird und natürlich
durften auch alle davon kosten. Die Bedeutung von guter Qualität bei der Herstellung der
Nahrungsmittel und den Vorgaben des Lebensmittelschutzgesetzes wurden hier gelernt.
Die Teamfähigkeit wurde anschließenden bei einem Besuch des Skywalk in Scheidegg erprobt. Über
den Baumwipfeln hatte so manch eine Person Höhenangst. Ermutigt von den Mitschülern waren sie
aber dann ganz stolz darüber, ihre Angst überwunden zu haben und den Skywalk bezwungen zu
haben.
Exkursionen sind von sehr großem Wert! Nicht immer ist das sofort klar, jedoch zeigte die
abschließende Reflexion deutlich, wie wertvoll diese wenigen Stunden in Bezug auf die
Klassengemeinschaft sind.
Geschrieben von Frau Rößner (Klassenlehrerin)

Leipzigstr. 11
88400 Biberach

T  07351 346 - 215
F  07351 346 - 342

sek.mes [at] biberach.de

ÖFFNUNGSZEITEN SEKRETARIAT

Mo.-Fr.:      7.15 - 8.00 Uhr

9.00 - 12.15 Uhr

Mo.-Do.:  14.00 - 16.00 Uhr

Außerhalb der Öffnungszeiten verwenden Sie bitte für Ihren Posteinwurf den großen Briefkasten an der Leipzigstraße 11 vor dem BSZ-Gebäude.

Chat mit Erzi