News aus dem schulalltag

Aktuelles

 

September 2020

Sommerschule der Matthias-Erzberger-Schule erfährt regen Zulauf

 

Die neue achte Klasse ist dank eines abwechslungsreichen Programms fit nach den Ferien
Wenn Schüler und Lehrer eine Woche vor den Ferien freiwillig in die Schule gehen, muss dahinter ein pädagogisches Konzept stecken, das begeistert und überzeugt, und das heißt an der MES „Sommerschule“. Die Sommerschulen in BadenWürttemberg sind ein vom Kultusministerium, vom Kabinettsausschuss „Ländlicher Raum“ und von der Heidehof-Stiftung gefördertes Projekt, welches den Jugendlichen auf der einen Seite vermitteln soll, welche beruflichen Entwicklungsmöglichkeiten im ländlichen Raum bestehen, und auf der anderen Seite die Entwicklung von Selbstbewusstsein fördert. Dass in Coronazeiten den Sommerschulen aber gerade auch deshalb Bedeutung zukommt, weil auf spielerische Weise Fachwissen in Englisch-, Deutsch- und Mathematik-Modulen nachgeholt wird, hätte bei den landesweiten Sommerschulprogrammen im letzten Jahr allerdings noch niemand gedacht. So war es denn auch pandemietechnisch eine gelungene Herausforderung, die abwechslungsreichen erlebnispädagogischen Aktionen auf der Basis eines durchdachten Hygienekonzepts mit der Vermittlung von Fachwissen in den Klassenzimmern zu kombinieren.
Carla Münz aus Biberach war sofort von der Idee der Sommerschule begeistert: „Ich finde es cool, dass man in der Sommerschule gleich schon mal seine neuen Klassenkameraden kennenlernt und Ausflüge mit dem Rad macht. Die Fahrt zum Baggersee nach Ummendorf war witzig.“ Doch auch das Nachholen von versäumten Unterrichtsinhalten war vielen Schülern sehr wichtig. Lilly Grehl aus Laupheim hatte ein mulmiges Gefühl, weil mehr als drei Monate Schule ausfielen: „Ich habe hier in der Sommerschule ganz viel Englisch-Grammatik nachgeholt und in Mathematik Brüche ausgerechnet. Das hat mir geholfen, das neue Schuljahr entspannter und selbstsicherer anzugehen.“ Damit das Sommerschulprogramm nicht zu theoretisch ausfällt, kochen alle gemeinsam zu schwäbischen Rezepten und lernen das neue Schulhaus bei einer Schulhausrallye kennen.
Abgerundet wurde die Sommerschule bei einem gemeinsamen Grillfest, an dem auch der Schirmherr, Herr Landtagsabgeordneter Thomas Dörflinger sowie Vertreter des Kultur- und Schulausschusses des Landkreises Biberach, Herr Hans Petermann sowie Herr Florian Hähnle teilnahmen. Einhellige Rückmeldung war, dass das weiterentwickelte pädagogische Konzept der MES überzeugt. Herr Dörflinger sprach den zahlreichen Sommerschul-Lehrkräften ein großes Dankeschön für ihr besonderes Engagement aus und wünscht dem Projekt im kommenden Jahr weiterhin viel Erfolg.

Leipzigstr. 11
88400 Biberach

T  07351 346 - 215
F  07351 346 - 342

sek.mes [at] biberach.de

ÖFFNUNGSZEITEN SEKRETARIAT

Mo.-Do.:      7:15 - 12:15 Uhr

14:00 - 16:00 Uhr

Fr.:  7:15 - 12:15 Uhr

In den Herbstferien (26.10. – 30.10.1020) geschlossen

Chat mit Erzi